Wie arbeiten wir / unser Setup:

Unser Ziel ist es, wenn möglich, direkt im "Wohnzimmer" der Kuh, also im Stall zu arbeiten. Dadurch bleiben die Tiere in ihrem gewohnten Umfeld und müssen nicht extra zu Plätzen getrieben werden, die sie nicht kennen. Weiters versuchen wir gewohnte Wege der Tiere zu unserem Vorteil zu nutzen, denn Wege die die Kuh kennt, geht sie auch lieber. 

Die Rinder werden immer in kleinen Gruppen, nur 3-4 Tiere, in den Vorwartebereich getrieben, denn zusammen mit anderen lassen sich Kühe viel leichter treiben. Eine Kuh wartet immer in der Wartebox und ein Tier wird in der Klauenpflege-Box gepflegt. Der restliche Bestand kann währenddessen in  Ruhe weiterfressen, liegen... usw. Sie haben also keinen Stress.

Wenn möglich versuchen wir oft auch einen langen Treibweg aus mehreren Gittern bzw. Panellen aufzubauen. Somit warten bereits mehrere Tiere hintereinander und haben aber keine Fluchtmöglichkeit mehr.

Hier sehen Sie eine kleine Präsentation, was es alles zu beachten gibt:

Beispielvideos

Beispielvideos

Beispielvideos
Zusammenarbeit zweier Klauenpfleger

Zusammenarbeit zweier Klauenpfleger

00:30
Video abspielen
Treibgang

Treibgang

00:38
Video abspielen
Klauenpflege im Stall

Klauenpflege im Stall

00:12
Video abspielen