Limax, Tylom, Zwischenklauengeschwür (LI)

Erscheinungsbild/Aussehen:

​Ist eine Bindegewebszubildung im Zwischenklauenbereich, die durch Reizung der Haut entsteht. Sie kann unterschiedlich groß sein und je nach Größe mit einer Lahmheit in Verbindung stehen oder nicht.

 

Ursachen:

Kann erblich bedingt sein (Spreizklauenbildung), durch eine Reizung des Zwischenklauenspaltes oder durch falsche Klauenpflege entstehen.

 

Behandlung:

Erfolgt je nach Größe der Limax. Kleine Zubildungen, die nicht reiben und mit keiner Lahmheit verbunden sind, werden nicht weiter beachtet und bleiben bestehen. Größere, die mit einer Schwellung verbunden sind, sollten vom Tierarzt chirurgisch behandelt werden.

Man könnte auch mit Säurepasten arbeiten und die Limax Stück für Stück zu verätzen. Man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass die Möglichkeit besteht, dass die Limax wieder auftritt.

PicsArt_03-23-06.06.10.jpg